DUDELSÄCKE UND WAS DAZU GEHÖRT:

Ein schottischer Dudelsack besteht aus mehreren Teilen. Es ist sicher so, dass einzelne Teile mehr oder weniger Einfluss auf den Klang und das Spielgefühl haben. Bei einigen Teilen ist der Unterschied aber auch rein optischer Natur. Mit den hier erhältlichen Produkten lässt sich ein Dudelsack zusammensetzten, der klanglich keinem nach steht. Die Auswahl der einzelnen Teile nach Deinen Wünschen und Bedürfnissen, ermöglichen es Dir ein gut klingendes und für Dich schönes und bequem spielbares Instrument zusammenzustellen. Kaufst Du Dir Deinen ersten Dudelsack, so kann es hilfreich sein bestimmte flexible Optionen auszuwählen (wie zB. ein „extentable Blowipe“). Dein „Set-Up“ lässt sich auch stets anpassen oder ergänzen. Gerne helfe ich Dir bei Deiner Wahl und berate Dich.

Als "Sticks and Stocks"

bezeichnet man beim Dudelsack die Dronen, die Stocks und den Blowpipe. Diese werden als passendes Sets gekauft. Wohl meist sind diese aus African Blackwood, Nickel und Kunstharz gefertigt. Im Shop biete ich die „Sticks and Stocks“ aus African Blackwood (ABW)/Grenadill-Holz von Frazer Warnock an, ein Familienbetrieb aus Nordirland, welches seit mehreren Generationen Dudelsäcke nach höchsten Ansprüchen fertigt. Neben diesen biete ich die „Sticks and Stocks“ von der Ayrshire Bagpipe Company, einem Familienunternehmen aus Troon, Schottland, aus Acetyl an. Diese sind eine robuste, preiswerte Alternative, die im Klang praktisch in nichts nachstehen.

Richtig verwendet und gepflegt können die „Sticks and Stocks“ Dir über Generationen Freude schenken. Es kann durchaus Sinn machen diese Vintage/Second Hand zu kaufen und ich habe stets ein paar instandgesetzte Vintage/Second Hand „Sticks and Stocks“ im Angebot.

Der Sack/Pipebag:

wurde früher aus Leder gefertigt und ist heute meist aus Kunststoff oder einer Kombination aus Leder und Kunststoff gemacht. Dies macht ihn wesentlich handlicher und pflegeleichter. Die Pipebags von Bannatyne sind meiner Ansicht nach, die besten Pipebags auf dem Markt. Mit Hilfe der Entfeuchtungssysteme von Bannatyne und dem Reissverschluss am Sack ist es leicht möglich die Feuchtigkeit in den Griff zu kriegen.

Der Chanter

ist worauf Du mit Deinen Fingern die Tunes spielst. Es ist durchaus so, dass jeder Piper wohl mehrere Chanters hat. Spielst Du in einer Gruppe oder Pipe Band so macht es Sinn, dass ihr alle den Gleichen habt. Möchtest Du mit anderen Musikern zusammenspielen so macht es Sinn einen Bb Chanter zu benutzen. Ein Chanter aus Holz resoniert wohl etwas mehr als einer aus Plastik, was das Spielgefühl steigern kann jedoch den Klang nicht unbedingt verbessert aber den Chanter wesentlich empfindlicher und teurer macht.

Die Toneprotector können helfen Dir Dein Reed stets bei konstanter Fecutigkeit zu halten, wodurch sie leichter und konstanter zu spielen macht. Auch verlängert die Benutzung eines Toneprotectors wohl die Lebensdauer der Reeds. Ein "Split Chanter Stock" verlängert wohl die Lebensdauer noch wesentlicher, da es doch zumindest bei mir öfters der Fall war, dass ein Reed durch physischen Schaden beim reinstecken oder rausnehmen kaputt ging.

Der Blowpipe

ist das Teil wodurch Du die Luft in den Sack bläst. Dieser besteht meist aus mehreren Teilen. Hier bietet es sich an als Erstkauf einen flexiblen zu kaufen und als erfahrener Dudelsackspieler diesen individuell anzupassen. Es sollte und lässt sich durchaus so einrichten, dass Du einen Blowpipe hast durch welchen Du bequem und ohne Dich festbeissen zu müssen die Luft in den Sack kriegst. Die Big Bore Blowpipe kommen mit einem integrierten Rückschlagventil, was wirklich sehr praktisch ist.

Die Reeds

haben wohl den grössten Einfluss auf den Klang und das Spielgefühl. Hier lohnt es sich keine Kompromisse zu machen weder beim Hersteller noch bei der individuellen Auslese. Die Reeds für die Dronen lassen sich eigentlich ab der Stange kaufen bzw. empfehle ich die neusten Reeds von Ryan Canning. Diese laufen reibungslos und lassen sich in den meisten Dronen sehr gut einstellen. Vereinzelt macht es Sinn sich für ein alternatives Design, wie ein „inverted Bass Reed“ zu entscheiden.

Die Reeds für den Chanter sind ein wenig schwieriger zu finden und oft ist es leider so, dass man mehrere ausprobieren muss, um das Richtige für sich zu finden. Die Ridge Cut Reeds von Frazer Warnock gehören zu den Besten auf dem Markt. Dies nicht nur aufgrund ihres Klanges, dem Volumen pro Luft oder ihrer Beständigkeit wegen, sondern auch aufgrund der erhältlichen Lieferkonsistenz. Seit mehr als 25 Jahren spiele ich auf ihnen und kenne den einten oder anderen Kniff, damit sie ihren gewünsten Dienst tun.

Zubehör

Gewisser Zubehör ist nötig, damit Du Deinen Dudelsack angemessen pflegen und spielen kannst und anderer Zubehör ist „non-essential but nice to have“ :-).

"Sticks and Stocks"

aus African Blackwood

von Frazer Warnock

"Sticks and Stocks"

aus Acetyl von der

Ayrshire Bagpipe Company